Sensitive Lebensenergie-Beratung

 

Jeder Mensch besitzt neben seinen 5 physischen Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen) auch - mehr oder weniger ausgeprägt - ein sensitives Pendant dazu: Hellsehen, Hellhören, Hellriechen, Hellschmecken oder Hellfühlen.

Die Sensitivitäts- und Medialitätsschulung hat in England seit mehr als 160 Jahren große Tradition. Dort arbeiten sensitive und mediale Heiler/Medien eng mit der Schulmedizin zusammen. Die Ausbildung einer sensitiven Person findet über mehrere Jahre in einem sogenannten "Circle" statt. Oberste Priorität in der englischen Sensitivitäts- und Medialitätsschulung ist Seriosität: die Aussagen ("Evidence"=Beweis) eines Mediums sollen mittels Feedback durch den Ratsuchenden verifiziert werden.

 

Wie wird eine Sensitive Lebensenergie-Beratung durchgeführt?

Meine geschulte Sensitivität ermöglicht es mir, Energien und Informationen, also z.B. Talente oder Begabungen im Ihrem Energiefeld wahr zu nehmen. Diese Wahrnehmung erfolgt über einen (oder mehrere) der zuvor angesprochenen Hellsinne. Ob die Wahrnehmung z.B. über das Hellfühlen oder Hellsehen passiert, ist u.a. auch vom Ihrem Energiefeld abhängig.

hilfsmittel_sens.LeB


Manchmal werden Hilfsmittel wie z.B. Duftessenzen oder Klangspiele als Verstärker der Energien und somit der Wahrnehmung eingesetzt.

 

Was ist das Ziel einer Sensitiven Lebensenergie-Beratung?

So wie wir unseren Körper und unseren Geist nähren, damit Wachstum stattfinden kann, möchte auch die Seele genährt werden.

Die Nahrung der Seele ist die Ausübung vorhandener Talente oder Begabungen, also Tätigkeiten, die Freude bereiten und keinem Leistungsdruck unterliegen. Jeder Mensch ist mit solchen Talenten und Begabungen ausgestattet.

Oftmals sind diese jedoch nicht bewusst oder werden ignoriert und können daher nicht gelebt werden. Dies kann dazu führen, dass trotz zufriedenstellendem Privat- und Berufsleben das Gefühl entsteht, dass „etwas" fehlt. Die Seele ist „unterernährt" und leidet.

Durch das Bewusstmachen der schlummernden Talente wird die Möglichkeit geschaffen, diese zu leben, etwas Sinn-Volles zu erschaffen und damit der Seele die erforderliche Nahrung zukommen zu lassen.

 

"Eine Gabe ist eine Aufgabe." (Dr. Rosina Sonnenschmidt)